Kategoriebild: object(stdClass)#1322 (3) {
  ["category_layout"]=>
  string(12) "cgl:newsblog"
  ["image"]=>
  string(42) "images/beitraege/Logo-CGL_freigestellt.png"
  ["image_alt"]=>
  string(0) ""
}
Komplettes Beitragsbild: NULL
Eigenes Modul: int(0)
Kopfbild allgemein: int(0)

 Umwelt-AG

Müllsammelaktion der Umwelt-AG

von Anna-Lena Brockhage

 

Im Rahmen der aktuell laufenden Projekte zum Thema „Umgang mit Rohstoffen: Abfall und Recycling“ hat sich die Umwelt-AG am 02.03.2023 in der 7. und 8. Stunde auf den Weg gemacht, um in der Stadt Löningen Müll zu sammeln.

Es war schockierend zu sehen, wie viel Abfall unachtsam auf Gehwegen, Grasstreifen, in Büschen oder Gräben entsorgt wird. Innerhalb von einer Stunde waren zwei Müllsäcke und zwei Eimer gut gefüllt mit Altglas, Papier-, Plastik- und Restmüll und es wären noch viele weitere Säcke dazu gekommen, hätten wir mehr Zeit gehabt.

Das Problem, vor allem von Plastikmüll, ist, dass er nicht verrottet, sondern in immer kleinere Teile zerfällt, und über den Wasserkreislauf vom Land in die Ozeane transportiert wird.

Aus diesem Grund haben wir Kontakt zur Stadt Löningen aufgenommen mit der Anregung einen gemeinsamen Müllsammelaktionstag in Löningen ins Leben zu rufen. Wir hoffen, dass diese Initiative auf Zuspruch stößt und sich mit vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern öffentlicher Institutionen umsetzen lässt.

 

Mull sammeln Marz 2023 klein

Die Umwelt-AG

Hallo zusammen!

Wir möchten euch auf ein wichtiges Thema hinweisen: Unsere Umwelt ist schützenswert!

Es gibt viele Probleme; da wären: Müllverschmutzung, unnötiger Energieverbrauch, die Überfischung von Weltmeeren und zu viele Abgase in der Luft. Und wir könnten noch viele, viele weitere Probleme nennen.

Es gibt aber auch Lösungen: Weniger Müll produzieren, weniger Fisch/Fleisch essen oder weniger Auto fahren. Es gibt Alternativen wie z.B. mit dem Fahrrad fahren oder mit dem Bus und der Bahn fahren.

Lasst uns etwas verändern! Es geht uns alle etwas an.

Auf dieser Homepage werden wir euch immer über unsere Projekte auf dem Laufenden halten.

LG die Umwelt AG

Anne Marie Musat 
Spart Strom und schaltet das Licht aus
085C1188 4800 45F2 8755 D2FE7BB3A2FA Spart Wasser und benutzt die kleine Spülung
Alexandra Vlasa Lasst das Auto stehen und nehmt das Fahrrad
Maxime Vaske Entsorgt euren Müll richtig
Sophie Marie König ...damit unsere Umwelt schön bleibt
   

Wir wollen euch informieren, dass wir am 25.02.23 (am Tag der offenen Tür) einen Stand mit upgecycelter Osterdeko aufmachen werden.

In der Pausenhalle vom Pilz-Gebäude findet ihr unseren Stand.

Wir werden keine festen Preise festlegen, sondern ihr könnt einen Obolus geben.

Bild2Bild2

Um zu vermeiden, dass ausrangiertes Spielzeug entsorgt wird oder nicht mehr getragene Kleidungsstücke im Kleiderschrank liegen bleiben, bieten Schülerinnen und Schüler aus der Umwelt-AG mit Unterstützung der Eine-Welt-AG vom 20. – 25. 02.2023 eine Tauschbörse an.

Vom 03.02. – 16.02.23 können alle Schülerinnen und Schüler ihre aussortierten Sachen (z.B. Spielzeug oder Bekleidung), die sich noch in einem guten Zustand befinden und gewaschen sind, aber nicht mehr gebraucht werden, in der zweiten großen Pause beim Lehrerzimmer im Pilz-Gebäude abgeben.

In der Woche vom 20. – 25.02.2023 findet anschließend in der ersten und zweiten großen Pause im Erdgeschoss des Pilz-Gebäudes die Tauschbörse statt, wobei ihr euch unentgeltlich von den abgegebenen Sachen Spielzeug oder Kleidungsstücke zum Mitnehmen aussuchen dürft. Die Tauschbörse basiert auf Freiwilligkeit. Es dürfen auch neue Sachen ausgesucht werden, wenn vorher keine ausrangierten Gegenstände abgegeben wurden. Eure Eltern sind eingeladen am Tag der offenen Tür in der Zeit von 10.00 – 13.00 Uhr am Tauschbörsestand im Pilz-Gebäude zu stöbern. Übriggebliebenes, das bis zum 25.02.23 nicht von Schülerinnen und Schülern ausgesucht wurde, wird dem Sozialen Kaufhaus in Löningen gespendet.

Maxime Vaske

(Umwelt-AG)

Müllvermeidung in der Schule

Papier hat zwei Seiten – Warum also vorher entsorgen?

Malpapier für den Kindergarten St. Marien in Löningen

Täglich wird viel Papier verbraucht; in Form von Verpackungen, Schreibpapier, Küchentücher oder Zeitungen. Laut Umweltbundesamt lag im Jahr 2019 der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch von Papier, Pappe und Karton in Deutschland bei 227 Kilogramm. Damit ist der Papier-verbrauch in Deutschland so hoch wie in keinem anderen Industrieland.

Obwohl wertvolle Ressourcen wie Holz, Energie und Wasser bei der Papierherstellung benötigt werden, haben Papiere meist nur eine kurze Lebensdauer und werden häufig nur einmal genutzt bevor sie bereits wieder entsorgt werden. Das passiert uns an der Schule auch. Wie häufig kommt es vor, dass wir Blätter einseitig beschreiben oder ein neues Blatt nehmen, um uns Notizen zu machen? Auch am Kopierer können Fehldrucke entstehen, die leichtfertig weggeworfen werden.

Das soll sich nun ändern. Jedes Blatt Papier, das nur einseitig beschrieben oder bedruckt ist, soll gesammelt werden und im Kindergarten St. Marien in Löningen als Mal- oder Bastelpapier ein zweites Leben bekommen. Die Blätter können entweder in die dafür vorgesehenen Boxen im Kopierraum (Hauptgebäude und Pilz-Gebäude) oder auf dem Tisch am Kopierer im Verwaltungstrakt (vor der „Lehrerwand“) hinterlegt werden. Wichtig ist, dass die Papiere keine personenbezogenen Daten enthalten!

Anna-Lena Brockhage

(Umwelt-AG)Kindergarten Logo                                       

Energie sparen in der Schule

„Energie-Retter“ gehen durch die Pausen

Hallo alle miteinander!

Wollt ihr auch Energieretter werden? Dann lest euch den Text gern durch!

Wir haben Schichten eingeteilt. Im Erdgeschoss und in den oberen Stockwerken im Pilz und im Hauptgebäude sind zwei Schülerinnen bzw. Schüler unserer AG eingeteilt und sehen nach, ob überall das Licht aus ist. Es wäre echt toll, wenn ihr das Licht ausmacht, bevor ihr nach draußen in die Pause geht. Es wäre auch gut, wenn man allgemein immer das Licht ausmacht, wie zum Beispiel bei euch Zuhause, wenn ihr z.B. nicht mehr im Badezimmer seid oder das Radio ausmacht, wenn ihr den Raum verlasst. So könnte man sehr gut Energie sparen.

Versucht daran zu denken - Das wäre super!

Sophie Marie König

Umwelt AG

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok