Kategoriebild: object(stdClass)#1327 (3) {
  ["category_layout"]=>
  string(0) ""
  ["image"]=>
  string(0) ""
  ["image_alt"]=>
  string(0) ""
}
Komplettes Beitragsbild: NULL
Eigenes Modul: int(1)
Kopfbild allgemein: int(1)

"Team Lego" gewinnt - "Emsclopper" auch zur Deutschen Meisterschaft

Das CGL hat am Qualifikationsturnier für den RoboCup vom 28. Februar bis 1. März mit großem Erfolg teilgenommen. Von den 9 CGL-Teams konnten sich zwei für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren, die Mitte April in Kassel stattfinden.

RoboCup 24 Bad Zwischenahn qualifiziertDie qualifizierten Teams (von links):
Emsclopper: Jonah Fischer, Jan Schwarte, Pelle Ruthmann, Mattis Vodde
Team Lego: Bo-Fynn Taphorn (Realschule), Calvin Scheidt, Levi Wessels, Jannes Möhlenkamp

Das "Team Lego" konnte das Turnier in der Disziplin Rescue Maze Entry sogar gewinnen und damit den Titel aus dem letzten Jahr verteidigen. Eine herausragende Leistung! Dabei hat das „Team Lego“ viele Höhen und Tiefen erlebt in den drei Tagen. Nach zwei ersten sehr ordentlichen Läufen fiel im dritten Lauf ein Sensor aus, so dass leider keine Punkte errungen werden konnten. Nachdem zu allem Überfluss im vierten Lauf auch noch eine Antriebskette vom Roboter sprang und damit nur ein mäßiges Ergebnis zustande kam, konnte der Roboter aber im letzten Lauf mit einer fast fehlerfreien Wertung überzeugen und das Feld noch einmal von hinten aufrollen.

RoboCup 24 Bad Zwischenahn Gruppe klein

In den Wettbewerben Rescue stellt man sich beim RoboCup vor, dass es sich beim Parcours um ein einsturzgefährdetes Haus handelt. Die Aufgabe besteht nun darin, einen autonom fahrenden Roboter zu bauen und zu programmieren, der im Parcours befindliche Opfer rettet. Während sich in der Disziplin Rescue Line die Roboter an einer Linie orientieren, die sie zum Raum mit den Opfern führt, müssen sich die Roboter bei der Disziplin Rescue Maze an den Wänden orientieren und bei jedem Opfer ein sog. Rescue Kit abwerfen.

Unsere Teams

RoboCup 24 Bad Zwischenahn Big Beer
Big Beer Theory: Fynn Merßmann, Simon Többen

RoboCup 24 Bad Zwischenahn BlaubeerenDie drei blauen Blaubeeren: Margarita Dvinska, Xenia Schwez, Leni Deeken, Ruby Diekmann (Real- und Hauptschule)

RoboCup 24 Bad Zwischenahn Columbidae
Lars Tietjen (Realschule), Sven Koppers - es fehlt Raphael Dittmer (Realschule)

RoboCup 24 Bad Zwischenahn Crackies
Die Crackies: Michael Ekkert (CGL), David Wilhelm, Michael Schwez, Dominik Koopmann (Realschule)

RoboCup 24 Bad Zwischenahn Emsclopper
Emsclopper: Jan Schwarte, Pelle Ruthmann, Jonah Fischer, Mattis Vodde

RoboCup 24 Bad Zwischenahn Lego
Team Lego: Bo-Fynn Taphorn (Realschule), Levi Wessels, Jannes Möhlenkamp, Calvin Scheidt

RoboCup 24 Bad Zwischenahn Legomeister
Die Legomeister: Tim Benten (Realschule), Alexander Scheifler

RoboCup 24 Bad Zwischenahn Wallee
Mc WALL-E: Caroline Klein, Melina Schweizer

RoboCup 24 Bad Zwischenahn Werbung
Ihre Werbung wurde entfernt: Maximilian zu Höne, Jonas Elberfeld, Lewin Klat

Worum geht es beim RoboCup?

In der Disziplin Rescue Line Entry war es ebenfalls bis zum Schluss sehr spannend. Zeitweise lagen sogar zwei CGL-Teams auf Qualifikationskurs. Am Ende konnte sich das Team "Emsclopper" Platz 9 sichern, der die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft bedeutet. Mit einem lachendem und einem weinenden Auge fuhr das Team "Die drei blauen Blaubeeren" nach Hause. Die Mädchen von der Realschule sowie der Hauptschule Löningen belegten einen hervorragenden 10. Platz, der aber leider knapp nicht mehr für die Qualifikation reicht.

RoboCup 24 Bad Zwischenahn Parcours Line
Parcours für die Disziplin Rescue Line Entry: Die Linie wird von Lücken unterbrochen, hat Kreuzungen und es stehen Hindernisse und Wippen im Weg. Im letzten Raum (oben) repräsentieren Kugeln die Opfer.

RoboCup 24 Bad Zwischenahn Line Roboter
Der Roboter des Teams "Die drei blauen Blaubeeren" im Einsatz

RoboCup 24 Bad Zwischenahn Maze Parcours
Parcours für die Disziplin Rescue Maze Entry: Die schwarzen Flächen sind Löcher, die nicht befahren werden dürfen, die roten Kreuze sind Opfer, die silberne Fläche ist ein Checkpoint.

RoboCup 24 Bad Zwischenahn Maze Roboter
Der Roboter von "Team Lego" im Einsatz.

Roboter-AG räumt in Eversten richtig ab

von Klaus Dalinghaus

Beim diesjährigen InTechCup in Eversten am 24. Juni 2023 konnten unsere Schüler*innen richtig abräumen. In insgesamt 6 Teams traten Schüler*innen der beiden CGL-Roboter-AG's bei diesem Robotik-Einsteiger-Wettbewerb der Region Oldenburg/Ostfriesland in zwei Disziplinen an. An unseren AG's nehmen neben Copernicanern auch Schüler*innen der Grundschulen und der Realschule teil. Bei diesem Wettbewerb werden Roboter so gebaut und programmiert, dass sie selbstständig die in der Disziplin gestellte Aufgabe erfüllen können.

In der Disziplin "Rückwärts, vorwärts, los!" ging es darum, dass sich der eigene Roboter schneller als der gegnerische auf eine vorgegebene Weise durch den Parcours bewegt, um am Ende den Gegener aus der Bahn zu schieben. Dabei mussten unsere Schüler*innen bemerken, dass sie zwar sehr gute Ideen hatten, aber insgesamt etwas langsamer unterwegs waren als ihre Gegner.

InTechCup2023 SiegerIn der Disziplin "Crosslauf" hingegen lief es viel besser. Hier war die Aufgabe, einer Linie zu folgen, die ähnlich einer großen Sprechblase gezogen ist, und dabei möglichst die hinzugefügten Abkürzungen zu verwenden. Hier konnten alle Teams mit guten Leistungen auftrumpfen. Der Roboter unseres Teams "Flucht- und Rettungswagen" mit Maximilian zu Höne, Lewin Klat und Jonas Elberfeld (v.l.) konnte als einziger beide Abkürzungen nehmen und damit mit der Höchstpunktzahl ins Ziel fahren. Damit war die Disziplinwertung gewonnen und es gab den Pokal aus den Händen von Wettbewerbsleiter Stefan Moll.

InTechCup2023 PodestDer Roboter des Teams JAJOPE, zu dem normalerweise Jan Schwarte, Jonah Fischer und Pelle Ruthmann gehören, konnte eine Abkürzung nehmen und landete so auf Platz 3. Leider waren Jonah und Pelle am Wettbwerbstag verhindert, so musste Jan (links neben Stefan Moll) den Preis allein entgegen nehmen.

Aber es sollte noch einen Preis geben: Da das Team "Flucht- und Rettungswagen" auch noch in der Disziplin "Rückwärts, vorwärts, los!" recht gut abgeschnitten hatte, erhielten sie den Preis für das beste Junior-Team. So konnten wir mit zwei Pokalen, drei Urkunden und zwei Beuteln Lego-Zubehör die Heimfahrt antreten, ein überragender Tag.

InTechCup2023 Teilnehmer

Ein besonderer Dank gilt noch Leo Eilers, Christian Többen sowie Herrn Elberfeld und Herrn Taphorn, die zur Unterstützung der Schiedsrichter des Wettbewerbs mitgefahren waren.

Im kommenden Jahr findet der Wettbewerb übrigens an unserer Schule statt. Der Termin steht auch schon fest: Samstag, 15. Juli 2024. Darauf freuen wir uns.

Drei CGL-Teams präsentieren sich hervorragend

Tolle Erfahrungen konnten die Teams "Mc WALLE" mit Caroline Klein und  Melina Schweizer, "Ihre Werbung wurde entfernt" mit Lewin Klat, Maximilian zu Höne und Jonas Elberfeld sowie "Team Lego" mit Bo-Fynn Taphorn von der Realschule und Levi Wessels bei der Deutschen Meisterschaft vom 27. bis 30. April in Kassel sammeln.

Über 1000 Schülerinnen und Schülern messen sich dort in zahlreichen Disziplinen. Ein beeindruckendes Bild, das sicherlich Eindruck bei den Teilnehmenden hinterläßt. Nach der Anreise und dem Kennenlernen des Wettbewerbsort ging es dann am Freitag an die Wertungsläufe, bei denen es von Anfang an wie beim Qualifikationsturnier gut für unsere Teams lief. Allerdings trafen unsere Schülerinnen und Schüler, die alle Anfänger sind und bis auf Bo-Fynn aus dem Jahrgang 6 kommen, dort auf Teams mit älteren und vor allem erfahrenere Teams, von den man sich aber viel abgucken kann.

kassel23 03

kassel23 01
Bei jedem Lauf war die Spannung hoch, ob auch wirklich alle Programmteile so funktionieren würden, wie es geplant war.

kassel23 04
Bleiben alle Teile dran?

kassel23 02
Bleibt die Kette auf den Felgen?

Oft konnten sich die Schülerinnen und Schüler über einen guten Lauf freuen, aber leider war in einigen Läufen auch unsagbares Pech mit abgefallenen Teilen oder abgelaufenen Ketten, so dass Freud und Leid endlich beieinander lagen.

Am Schluss konnte das Team "Hier könnte ihre Werbung stehen" mit einem hervorragenden 10. Platz sich wieder vor den anderen Teams aus der Region Weser-Ems platzieren.

1677257280576"Team Lego" gewinnt bei RoboCup

Von Mittwoch (22.02.) bis Freitg (24.02.) fand in Rastede das Qualifikationsturnier NordWest im RoboCup statt. An diesem Turnier nahmen über 100 Teams von Schulen aus dem gesamten Weser-Ems-Gebiet teil. Auch das CGL war mit 8 Teams vertreten, die in drei verschiedenen Disziplinen antraten.

In der Disziplin Rescue Maze Entry gab es ein überwältigendes Ergebnis für unsere Schule, denn das "Team Lego" (Bo-Fynn Taphorn von der Realschule, Levi Wessels) konnte das Turnier gewinnen. Zusätzlich landeten das Team "Mc WALLE" (Caroline Klein, Melina Schweizer) auf Platz 4 und das Team "Ihre Werbung wurde entfernt" (Lewin Klat, Maximilian zu Höne, Jonas Elberfeld) auf Platz 7. Damit haben sich alle drei Teams für die Deutschen Meisterschaften Ende April in Kassel qualifiziert.

Das CGL ist mächtig stolz auf diese Leistung und gratuliert ganz herzlich!

Auch in den anderen Disziplinen (Reschue Line Enttry und Rescue Line) haben unsere Teams das CGL gut repräsentiert, für ein Weiterkommen hat es allerdings nicht gereicht, weil die Konkurrenz zu stark war.

Die hervorragenden Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler sind umso höher einzuschätzen, da alle Teams in ihrer Disziplin zum ersten Mal an diesem Wettbewerb teilgenommen haben.

Copy of Copy of IMG 8300

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok