Kategoriebild: NULL
Komplettes Beitragsbild: string(0) ""
Eigenes Modul: int(0)
Kopfbild allgemein: int(0)

MINT am Copernicus-Gymnasium Löningen

von Harald Sonnefeld | 27.10.2020

 

MINT steht für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Schwerpunkt der Fächer Mathematik, Informatik, Biologie, Chemie, Physik (und Technik). Bereits beim Bau des CGL im Jahr 1965 wurde den klassischen Naturwissenschaften Biologie, Chemie und Physik ein eigener Trakt eingeräumt, der später durch Informatikräume sinnvoll ergänzt wurde. Das CGL ist räumlich, sachlich und personell im Bereich Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften gut aufgestellt.

Seit 2014 verfügt die Biologie beispielsweise über ein Genlabor, in dem sowohl Schülerinnen und Schüler unserer Schule, aber auch Lernende von Schulen in unserer Umgebung, in Kooperation mit der Carl-von-Ossietzky-Universität in Oldenburg Forschungen bspw. anhand von Meeresfrüchten vornehmen. Gleichermaßen steht das Genlabor auch für Lehrerfortbildungen zur Verfügung, die über unsere Schule hinausgehen. Darüber hinaus bietet der Fachbereich Biologie jahrgangsspezifische thematische Exkursionen an, z.B. die umweltpädagogisch begleiteten Waldtage in der Sek I, die regelmäßig wiederkehrenden Pflanzaktionen u. v. a. m.

Gemäß der Interessenlage unseres Namenspatrons im Schulnamen fördern und fordern wir unsere Lernende u.a. im Bereich Mathematik durch ein differenziertes dreistufiges Förderkonzept und die Teilnahme an verschiedenen Mathematikwettbewerben, wie Mathe-im-Advent, Känguru der Mathematik, Matheolympiade, etc.

Der Fachbereich Physik bindet jährlich das Kernkraftwerk Lingen in den Unterrichtskanon im Bereich der Energetik durch Exkursionen des Jahrgangs 9/10 ein. Ferner fahren die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 jährlich zum Landesentscheid „Jugend-forscht“ nach Oldenburg. Darüber hinaus nehmen unsere Schülerinnen und Schüler regelmäßig an Wettbewerben, wie z. B. der Solarralley des Landkreises Cloppenburg teil.

Im Bereich Chemie besteht seit Jahren eine Kooperation mit dem örtlichen Chemieunternehmen Remmers in dessen Folge die Leistungskurse ein mehrtägiges in das Fachcurriculum eingebundenes Praktikum im chemischen Labor der Firma durchführen und auswerten. Nahezu durchgängig bietet das CGL seit seinem Bestehen Leistungskurse in allen drei Naturwissenschaften in jedem Abiturdurchgang an. Der Fachbereich Chemie betreut darüber hinaus die Photovoltaikanlage der Schule und bietet auch in der Sek I die Teilnahme an Wettbewerben, wie z. B. „Chemie für dich“, „das ist Chemie“, „Chemie die stimmt!“ an.

Der Fachbereich Informatik zeichnet sich besonders durch jährlich wiederkehrende erfolgreiche Teilnahmen an mehreren Wettbewerben aus, z.B. Robocup, Legomindstorm. Neu hinzugekommen ist jetzt die Teilnahmemöglichkeit am Informatik-Biber. Alle Lernenden erhalten in der Sek I Grundkenntnisse in der Informationsverarbeitung und im algorithmischen Denken. Ab der Klassenstufe 11 kann das Fach Informatik als Wahlpflichtfach regelmäßig angewählt werden.

Durch schulische und außerunterrichtliche Aktivitäten, die weit über die übliche Stundentafel hinausreichen, sowie durch besondere Anforderungen an die Schülerinnen und Schüler und deren intensive Förderung motivieren wir für die MINT-Fächer, um jeden zu befähigen, nach dem Abitur ein mathematisch-naturwissenschaftlich-technisches Fach zu studieren oder bessere Berufs- und Aufstiegschancen geboten zu bekommen. Vielleicht werden auch in den Lernenden schlummernde Potentiale geweckt.

Dieser Anspruch äußert sich auch in unseren Maßnahmen zur Berufsorientierung, die besonders in den Jahrgängen 5-7 durch Praktikumstage und den Jahrgängen 12-13 durch studienfeldbezogene Beratungstests u. a. in den Bereichen Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Informatik / Mathematik erfolgt. Wir kooperieren daher mit der Wissenschaft (CvO-Universität Oldenburg, PHWT-Vechta), mit Bildungsinstitutionen (Akademie Stapelfeld, Regionales Umweltzentrum Oldenburger Münsterland, Waldpädagogisches Zentrum Ahlhorner Fischteiche, …) und der Wirtschaft (Remmers, Gräpel, DIL, …) bei Projekten, Facharbeiten, Praktika und Wettbewerben, um unsere Schülerinnen und Schüler bei entsprechender Interessenlage und Neugier zielorientiert zu fördern.

 

MINT-Wettbewerbe gehen in die ersten Runden

Im Herbst fällt der Startschuss für zahlreiche MINT Wettbewerbe.

Fachbereich Chemie:

Chem-pions: "Zaubermalstifte" (https://www.chem-pions.de/ , Klasse 5 - 10)

Chemie-die stimmt (https://www.chemie-die-stimmt.de/ , Klasse 9-10),

Eine Anmeldung ist bereits jetzt möglich. Eure Fachlehrerinnen und Fachlehrer der Chemie in der Jahrgangsstufe 9/10 haben die Unterlagen für den Wettbewerb „Chemie die stimmt“ vorrätig

DECHEMAX: "MINT trifft Muse - die Wissenschaft der Kunst" (www.dechemax.de , Anmeldung ab 1.10.20, Start am 12.11.20, Klasse 7 bis einschließlich Q2)

Fachbereich Physik:

Bundesweiter Wettbewerb Physik der MNU (https://www.mnu.de/wettbewerbe#physikwettbewerb , Klasse 7-10).

Anmeldung ist bereits jetzt möglich.

Interdisziplinär:

Interdisziplinärer MINT Wettbewerb Internationale Junior Science Olympiade (IJSO): "Oh Schreck, ein Fleck!" https://www.ijso2020.de/de/deutschland.html,

Anmeldung ab dem 1.11.20

Fachbereich Mathematik:

Mathematik-Känguru (https://www.mathe-kaenguru.de/) die Aufgabenformate liegen euren Mathematiklehrerinnen und Lehrern vor, so dass ihr euch schon vorbereiten könnt, Klasse 5-Q2

Lange Nacht der Mathematik 20./21.11.2020 Anmeldemodus wird noch bekannt gegeben.

Mathekalender (https://www.mathekalender.de/ ) ab 01.12.2020 wartet wieder täglich schöne Wichtelaufgabe , Klasse 5-9

Weitere Informationen und Beratungen zu den einzelnen Wettbewerben geben Herr Sonnefeld, Herr Leonhard, Herr Dalinghaus und eure Fachlehrerinnen und Fachlehrer des MINT Bereichs

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok