Kategoriebild: NULL
Komplettes Beitragsbild: string(0) ""
Eigenes Modul: int(1)
Kopfbild allgemein: int(1)

Die Fachgruppe Religion

Leitung: Herr Wöste (kath.) / Herr Sonnefeld (ev., komm.)

2019 02 05Fachgruppe Religion

von links: Frau Bachmann (ev.), Frau Menzel (ev.), Herr Dr. Schulte-Wieschen (kath.), Frau Clostermann (kath.), Frau Geerken (kath.), Herr Sonnefeld (ev.), Frau Oldiges (kath.), Herr Wöste (kath.)

es fehlen: Frau Becker (kath.), Frau Klostermann (kath.), Frau Müller (ev.)

Religion ist ein Sammelbegriff für eine Vielzahl von Weltanschauungen, deren Grundlage der jeweilige Glaube an bestimmte transzendente, also überirdische, übersinnliche Kräfte ist. Religion kann Wertvorstellungen normativ beeinflussen, menschliches Verhalten, Handeln, Denken und Fühlen prägen, und in diesem Zusammenhang eine Reihe von ökonomischen, politischen und psychologischen Funktionen erfüllen. Mehrere Religionen weisen verwandte Elemente auf, wie die Kommunikation mit transzendenten Wesen im Rahmen von Heilslehren, Symbolsystemen, Kulten und Ritualen oder bauen aufeinander auf, wie zum Beispiel Judentum und Christentum.
(vgl https://de.wikipedia.org/wiki/Religion)

Daher werden am Copernicus-Gymnasium ausgehend vom Christentum auch andere Weltreligionen betrachtet, analysiert und mit dem christlichen Glauben auf vielfältige Weise z.B. im Bezug  auf ethische Vorstellungen, der Theodizeefrage etc. verglichen. Voraussetzung  ist , dass sich die Lernenden zuerst mit dem eigenen Glauben auseinandersetzen, bevor sie dann in den höheren Jahrgangsstufen die o.g. Vergleiche leisten können. Insofern beginnt der inhaltliche Kanon bei der Entdeckung der Bibel und gelangt  in der Einführungsphase  z.B. zur Auseinandersetzung des Glaubens mit den Naturwissenschaften.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok